Home » Sehen und Hören » Auge und Gesundheit: Was wichtig ist
Sehen und Hören

Auge und Gesundheit: Was wichtig ist

Photo: Quinten de Graaf via Unsplash

Univ. Prof. Dr. Michael Amon

Präsident der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft (ÖOG)

Das Auge ist nicht nur Spiegel der Seele, sondern auch des ganzen Körpers. Im Gespräch gibt Augenarzt Dr. Michael Amon Tipps, wie man die Augengesundheit erhalten kann.

Augengesundheit allgemein: Wie hält man sie so lange wie möglich aufrecht?

Die Augengesundheit ist enorm wichtig, weil viele Krankheiten unerkannt bleiben, wenn man sie nicht rechtzeitig anschauen lässt. Das Wichtigste ist es daher, beim Augenarzt Kontrolluntersuchungen durchzuführen.

Könnten Sie dafür Beispiele nennen?

Natürlich. Bei Kindern gibt es Erkrankungen, die nicht gleich bemerkt werden, etwa ein angeborener Grauer Star oder eine Schielstellung der Augen, die so klein sein kann, dass Laien sie nicht sofort bemerken. Wenn das nicht rechtzeitig behandelt wird, kann es sein, dass das Auge sich nicht richtig entwickelt. Es sollte daher unmittelbar nach der Geburt mit Screening-Untersuchungen begonnen werden, danach sollten die Untersuchungen im Rahmen des Mutter-Kind-Passes stattfinden.

Welche Augenerkrankungen spielen im weiteren Lebensverlauf eine Rolle?

In späterer Folge ist es wichtig, einen Grünen Star zu erkennen. Wenn der Augendruck erhöht ist, kommt es zu einem langsamen Absterben der Augenfasern. Anfangs gibt es da keinen Leidensdruck, der Patient merkt es gar nicht. 

Wann in etwa sollte man jedenfalls beginnen, besonders auf die Augen zu achten?

Im Rahmen der ersten Lesebrille, also zumeist mit Anfang oder Mitte 40. Das ist ein guter Zeitpunkt, zum Augenarzt zu gehen. Dabei wird nicht nur eine Lesebrille verschrieben, sondern auch das Auge untersucht. Dabei kann zum Beispiel ein Grauer Star erkannt werden – aber auch eine Zuckerkrankheit, weil die Augen dafür sehr gute Hinweise geben, ebenso diverse andere Erkrankungen wie Blutdruckprobleme.

Kindern sagt man oft, Karotten wären gut für die Augen. Gibt es Tipps, die Sie für gesunde Augen haben?

Gesunde Ernährung ist auch hier ein wichtiger Ratschlag. Mangelerscheinungen können Probleme nach sich ziehen. Karotten sind gesund, und eine ausgewogene, eher fettarme Kost ist für den Organismus insgesamt und somit auch für das Auge sehr zu empfehlen. Außerdem sollte man die Augen schützen, etwa beim Skifahren eine UV-filternde Sonnenbrille. Auch vor Verletzungen sollte man sich schützen, etwa durch das Tragen einer Schutzbrille beim Heimwerken oder Arbeiten. Die Jugend schaut heute immer mehr in die Nähe, etwa am Smartphone, PC oder beim Videospielen. Das fördert Kurzsichtigkeit, daher sollte man mit diesen Medien sparsamer umgehen und öfter an die frische Luft gehen.

Das Thema Covid-19 ist allgegenwärtig. Ist es möglich, über die Augen infiziert zu werden?

Die Bindehaut ist eine Schleimhaut und die Viren konnten dort nachgewiesen worden. Daher sollten die bekannten Maßnahmen eingehalten werden, wobei ich einen speziellen Augenschutz im Alltag für übertrieben halte – sofern man speziell die Abstandsregeln einhält und sich regelmäßig die Hände desinfiziert.

Oft angesprochen wird auch der Katarakt. Was ist das?

Der Katarakt ist der Graue Star. Das ist eine Trübung der Augenlinse, etwas, das so gut wie jeder Mensch früher oder später entwickelt. Man sieht nicht mehr so scharf und weniger kontrastreich.

Wie gut sind die Behandlungsmöglichkeiten?

Die Therapie besteht nur aus der Operation. Dabei wird die getrübte Augenlinse aus dem Kapselsack entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt. Das wird zuvor sehr genau berechnet und mit dem Patienten besprochen. Es ist die meistdurchgeführte Operation weltweit und gehört zu den sichersten überhaupt. Davor muss man keine Angst haben.

Thema Vorsorge: Worauf sollte man denn im Alter besonders achten?

Es gibt eine ganze Reihe möglicher Erkrankungen. Grünen und Grauen Star haben wir schon besprochen. Wichtig zu erwähnen ist auch die Makuladegeneration, also eine Gruppe von Netzhauterkrankungen. Ich möchte eines nochmals besonders betonen: Je früher und regelmäßiger man zum Augenarzt geht, desto besser und effektiver kann im Falle einer Erkrankung geholfen werden. 

Nächster Artikel