Home » Dermatologie » Schuppenflechte am Körper und 1000 Fragen im Kopf
Dermatologie

Schuppenflechte am Körper und 1000 Fragen im Kopf

Winterizing dry itchy skin on the elbow area
Winterizing dry itchy skin on the elbow area
iStock/triocean

Du leidest an Schuppenflechte und weißt nicht, wohin mit deinen Fragen? Dann stelle sie deinem Hautarzt bzw. deiner Hautärztin. So wie Dr. Birgit Sadoghi. Als Dermatologin ist sie Expertin für alle Fragen rund um die Hauterkrankung.

avatar

FA. Dr. Birgit Sadoghi

Ambulanz Univ. Klinik für Dermatologie und Venerologie Medizinische Universität Graz

Was ist überhaupt Schuppenflechte?

Schuppenflechte ist eine erblich veranlagte Hauterkrankung, die durch unterschiedliche Faktoren wie z.B. Stress, Infekte, bestimmte Medikamente oder Rauchen verschlechtert werden kann.

Hat man Schuppenflechte am ganzen Körper?

Theoretisch kann die Schuppenflechte von der Kopfhaut bis zu den Zehennägeln auftreten. Aber normalerweise betrifft sie nicht den ganzen Körper, sondern unterschiedliche Bereiche des Körpers, wie das Gesicht, den Bauch oder die Nägel. Schuppenflechte kann aber auch die Gelenke betreffen und so zu Gelenksschädigungen führen.

Ist Schuppenflechte ansteckend?

Nein!

Warum ist es so wichtig, dass man nicht nur zu Haus-, sondern zu HautärztInnen geht?

Wir Hautärzte wissen nicht nur über alle spezifischen und aktuellen Therapien bei Schuppenflechte Bescheid; sondern kennen auch deren mögliche und vermeidbare Folgen wie z.B. Gelenksschädigung bei Gelenksbeteiligung.

Wird die Hauterkrankung mit der Zeit schlimmer?

Das kann man so nicht sagen, denn Schuppenflechte verläuft episodenhaft. Das heißt, manchmal ist die Hauterkrankung besser, manchmal schlechter – es gibt viele externe und interne Einflüsse. 

Können durch die Erkrankung Narben entstehen?

Nein, aber es können an Orten an denen Entzündungen bestanden haben, Bräunungen bestehen bleiben.

Und was kann man nun gegen Schuppenflechte tun?

Es gibt verschiedene Therapiemöglichkeiten: Angefangen von lokalen Therapien, also Therapien, die man selber auf die Haut aufbringt, über Lichttherapien bis hin zu Medikamenten die geschluckt oder gespritzt werden können, wie z.B. so genannte Biologika. Das sind Systemtherapien, die in das Immunsystem eingreifen und so die Erkrankung unterdrücken können.

Kann man mit Schuppenflechte jemals beschwerdefrei sein?

Wir arbeiten gemeinsam daran, dass wir gemeinsam die Symptome mildern oder sogar verschwinden lassen können. Aber „heilen“ im klassichen Sinne, können wir Schuppenflechte leider nicht.

Muss man bei Pflegeprodukten besonders aufpassen und kann man überhaupt Make-up tragen?

Am besten wäre es, wenn man das gemeinsam mit dem/der Hautarzt/ärztin bespricht, um ein optimales Pflegetherapeutikum zu finden. Grundsätzlich mag es die Schuppenflechte-Haut sehr gern, wenn sie gut gepflegt und mit viel Feuchtigkeit versorgt wird. Und ja, man kann Make-up tragen!

Kann man ganz normal Sport machen und zum Beispiel ins Schwimmbad gehen?

Ja und ja!

Und was sollte man tun, wenn anderen Menschen blöd schauen?

Ihnen erklären, dass Schuppenflechte keine ansteckende Erkrankung ist. Und natürlich regelmäßig zum/zur Hautarzt/ärztin gehen, damit die Erkrankung besser wird. 


Next article