Home » Diabetes » Diabetes & CBD
Diabetes

Diabetes & CBD

iStock/MysteryShot

Studien zeigen, dass die Zufuhr von CBD auch für DiabetespatientInnen positive Auswirkungen zu haben scheint.

Diabetes gehört mittlerweile zu den intensiver erforschten Erkrankungen. Unterschiedliche Behandlungen werden klinisch erprobt und erweitern so das Wissen rund um mögliche Therapien. Besonders hervorzuheben ist dabei die Studie „Efficacy and Safety of Cannabidiol“, die von Khalid Jadoon (School of Medicine, University of Nottingham) in Zusammenarbeit mit sieben weiteren Wissenschaftern aus Cambridge, Oxford und London angefertigt wurde. 63 Probanden mit Typ-2-Diabetes wurden 13 Wochen lang in Kontrollgruppen behandelt und beobachtet. Die Gruppen erhielten entweder CBD oder THCV, eine Kombination aus beidem oder einen Placebo.

Die wichtigste Ambition der Studie war, herauszufinden, ob mit CBD im Körper eine Veränderung des Transportmoleküls HDL-Cholesterin im Blut erzielt werden kann. Die Dosierung von CBD lag bei 200 mg pro Tag. Verglichen mit anderen Studien, wo den TeilnehmerInnen bis zu 1400 mg CBD täglich zugeführt wurden, konnte diese Studie keine Effekte hinsichtlich Stoffwechsel nachweisen. Obwohl diese erwünschten Veränderungen mit dieser Dosis nicht nachgewiesen werden konnten, zeigte die Verabreichung doch Wirkung bei einigen Adipokinen und Darmhormonkonzentrationen.

Die Ergebnisse waren medizinisch betrachtet daher dennoch ergiebig. Die Studie wies bei den CBD-behandelten Probanden eine Reduktion von Resistin im Körper nach. Resistin ist ein Hormon, das 2001 entdeckt wurde. Der derzeitige Stand der Forschung legt nahe, dass es einen Zusammenhang zwischen Resistin-Überkonzentration im Körper, Fettleibigkeit und Insulinresistenz geben kann.

Außerdem zeigte sich, dass es bei CBD-Behandlung zu einer Konzentration von GIP im Körper kommt, ein Hormon, dessen Hauptwirkung eine Stimulation der Insulinausschüttung in der Bauchspeicheldrüse nach Nahrungsaufnahme ist. Die vorliegende Studie zeigte zudem, dass die Probanden die CBD-Zufuhr sehr gut verkraftet haben. Das lässt den Schluss zu, dass CBD neben vielen anderen, längst erwiesenen positiven Eigenschaften von CBD auch auf Diabetes positive Auswirkungen zu haben scheint.

Next article