Home » Diabetes » Diabetes & Leistung
Diabetes

Diabetes & Leistung

© Foto: Veronika Kub

Hochleistungssport trotz Diabetes? Gerade deshalb! Das beweist auch heuer wieder das Team „We run on Insulin“ beim “Dirt Run” im Oktober. Hier ein kurzer Rückblick auf letztes Jahr.

Peter Hopfinger

Vorstand Diabetes Austria, Diabetes Aktivist seit 25 Jahren © Foto: Veronika Kub

Ein sonniger Oktobertag, eine bestens organisierte Veranstaltung (www.wild-sau.com) und fünf topmotivierte junge Menschen, die als Team “We run on Insulin” drei Ziele hatten: Aufmerksamkeit für das Thema Diabetes zu schaffen, die Leistungsfähigkeit von Menschen mit der Zuckerkrankheit unter Beweis zu stellen und last but not least Geld zu sammeln, um auch „süßen“ Kids aus sozial schwachen Familien die Möglichkeit zu geben, an Jugendcamps teilzunehmen.

Das Ergebnis kann hier stolz vorweggenommen werden: Team-Kapitän Dominik, Lisa, Mario, Emir und Felix – allesamt Typ-1-Diabetiker – belegten bei ihrem ersten Antreten im niederösterreichischen Brand-Laaben nicht nur den ausgezeichneten 15. Platz von insgesamt 36 Gruppen, sondern „erliefen“ auch rund 6.000 Euro, die in den nächsten Wochen den Selbsthilfegruppen Diabär (www.diabaer.at) und der Österreichischen Diabetes Vereinigung (ÖDV – www.diabetes.or.at) übergeben werden.

Team “We run on Insulin”

Es war eine beachtliche logistische Leistung, die das Wild-Sau-Team rund um Thomas Klein in der herrlichen Herbstlandschaft zum zehnjährigen Jubiläum der Dirt Runs in Österreich vollbracht hatte. Ein komplettes Abenteuerdorf inklusive Verpflegung, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten, Sitzgelegenheiten und auch Sonnenliegen standen für die Besucher bereit.

Die Anmeldungen waren bereits online erledigt worden und so wurden die Fünf vom Team “We run on Insulin” sehr rasch in die lange Starterschlange eingereiht. Mehr als 1000 Starter hatten sich zum letzten Saisonlauf des 10. Jahres von Wild Sau unter dem Motto “Go gatsch oder go home!” getroffen, um so richtig die Sau rauszulassen.

Es geht um Sport und Spaß in der Natur, um Geschicklichkeit, um Teamgeist und um den Willen, den eigenen Schweinehund zu bändigen.

Leistungsfähig trotz Diabetes

Im Team von “We run on Insulin”, das aus Dominik, Emir, Felix, Lisa und Mario bestand, gab es zusätzliche Motivation: “Wir wollen auf das Thema Diabetes aufmerksam machen, zeigen, dass man trotz und mit Diabetes durchaus leistungsfähig ist und zu guter Letzt auch Geld für Kinder mit Diabetes sammeln”, erklärt Organisator Peter P. Hopfinger. Kurz vor dem Start durfte Mario noch dem ORF-Team von Aktuell in Österreich ein kurzes Interview geben und dann ging es nach einem kurzen Countdown ab in die Botanik. Über Hindernisse, unter Baumstämmen, an Kletterwänden und durch Wasserhindernisse kämpften sich unsere Helden in rund zwei Stunden und zehn Minuten durch den Parcour.

Und so groß die Anstrengung bestimmt war, umso größer war das breite Grinsen, mit dem unsere Helden ins Ziel kamen und mit Medaillen und T-Shirts ausgezeichnet wurden.

Next article